Neues Führungsteam gewählt

Ganz im Zeichen des personellen Umbruchs stand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eisenbrechtshofen. Nachdem sowohl Kommandant Hansjörg Berchtenbreiter als auch Vorstand Christian Berchtenbreiter nicht mehr für ihre Ämter zur Verfügung standen, mussten große Teile der Vorstandschaft erneuert werden.

Zunächst blickte zweiter Vorstand Manfred Rogg auf ein ereignisreiches Vereinsjahr zurück, zu den Highlights zählten unter anderem das jährliche Maifest, ein Nachtrodeln sowie eine Schlauchboottour. Ebenfalls ereignisreich war das Jahr für die rund 35 aktiven Feuerwehrleute, die zu insgesamt 16 Einsätzen gerufen wurden. Dazu wurden zahlreiche Übungen unter anderem auch speziell für die 14 Atemschutzgeräteträger abgehalten. Mit insgesamt fünf Jugendlichen, die im kommenden Jahr die Truppmannausbildung absolvieren werden, braucht sich die Wehr laut Jugendwart Max Merktle keine Sorgen um die Zukunft machen.

Vor den anschließenden Neuwahlen dankte Bürgermeister Wolfgang Jarasch der neuen Vorstandschaft sowie den scheidenden Mitgliedern für ihr Engagement. Mit großer Mehrheit wurden Reinhold Eser zum ersten Kommandanten und Max Merktle zu seinem Stellvertreter gewählt. Die Geschicke des Feuerwehrvereins führen künftig Manfred Rogg und Martin Kranzfelder als Vorstände. Unterstützt werden sie von Peter Hillenbrand (Kassierer), Alisa Bernklau (Schriftführerin) und Manuela Kardos (Jugendwartin). Als weitere Vorstandschaftsmitglieder wurden Christoph Höld, Peter Schuster, Christian Scheer, Manuel Lutzke, Mathias Zärle, Erhardt Merktle und Winfried Bernklau gewählt.

Eine besondere Ehrung erhielt Peter Hillenbrand für 40-jährigen aktiven Dienst bei den Eisenbrechtshofer Floriansjüngern.

Für das kommende Jahr ist neben zahlreichen anderen Aktivitäten auch ein Hüttenwochenende geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.